Solidarität mit der VVN-BdA! Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – B…

Solidarität mit der VVN-BdA!

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA), ein 1947 von KZ-Überlebenden gegründeter Verein, wurde die Gemeinnützigkeit entzogen. Die Entscheidung des Berliner Finanzamtes wurde mit der Tatsache begründet, dass der VVN-BdA hier in Bayern durch den Verfassungsschutz beobachtet wird. Dieser sogenannte "Verfassungsschutz" begründet die Beobachtung unter Anderem mit der gewissen Nähe des VVN-BdAs zu uns KommunistInnen.

Was nicht verwunderlich ist, denn die ersten KZ-Insassen waren Kommunisten, Sozialdemokraten und Gewerkschafter.

Der Entzug der Gemeinnützigkeit hätte eine hohe Steuernachzahlung im fünfstelligen Bereich bedeutet. Doch glücklicherweise hat der breite Protest Wirkung gezeigt und das Berliner Finanzamt hat die Steuerforderungen vorerst ausgesetzt.

Was die CSU nicht davon abhält, auf deren Internetseite gegen AntifaschistInnen zu hetzen und während ein Joachim Hermann behauptet, nicht jeder Antifaschist sei Demokrat, will sich der Bundesfinanzminister Scholz (SPD) die Option offen halten, künftig auch weiteren Vereinen die Gemeinnützigkeit zu entziehen, wenn sie zu politisch auftreten.

Damit reihen sich die Geschehnisse nur ein in eine offensive Politik gegen alle fortschrittlichen Kräfte in diesem Land, welcher wir uns entschieden entgegenstellen.

Wir gratulieren der VVN-BdA zu 1000 Eintritten in den letzten Wochen und stehen weiter solidarisch an der Seite des organisierten Antifaschismus!

Gemeint sind wir alle.

#FuckCSU #FuckHermann #VVN-BdA #Arbeiterjugend #FuckScholz

PS: Die Ehrenvorsitzende der VVN Esther Bejarano feiert heute ihren 95. Geburtstag. Wir gratulieren dir herzlich liebe Genossin und hoffen, dass du uns im Kampf gegen Krieg, Ausbeutung und Faschismus noch lange zur Seite stehst.