Am Dienstag dem 26.3.2019 hat das EU-Parlament der Urheberrechtsreform (auch bek…

Am Dienstag dem 26.3.2019 hat das EU-Parlament der Urheberrechtsreform (auch bekannt als Artikel 13) ohne Änderung zugestimmt. Bands dürfen ihre Musik ohne Einwilligung ihres Labels nicht veröffentlichen, sei es auf Konzerten oder auf YouTube. Um sicherzustellen, dass nichts ins Internet gestellt wird, was dem Willen dieser Label-Monopolkonzerne wiederspricht, werden sogenannte "Uploadfilter" installiert, das heißt Videos können einfach gelöscht werden. Ebenso sind ab sofort die Seiten haftbar für jeden Inhalt der hochgeladen wird. Diese Filter können aber weder Satire noch unkommerzielle Arbeiten erkennen, diese werden einfach mit "gefiltert". Durch dieses Gesetz wird ganz real das Internet zensiert, da kleinere Seiten sich diese " Filter " erst gar nicht leisten können. Dadurch verbieten sie das Uploaden und die Monopolisierung nimmt weiter zu. Das ist ziemlich scheiße!

Aber es gab auch massiven Wiederstand gegen das Gesetz. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen um gegen diese Gesetz zu demonstrieren. Wir waren auf zwei solcher Demos in Nürnberg, bei der mehrere Tausend Menschen, vor allem Jugendliche, auf die Straße gingen um gegen diese extrem undemokratische Aktion zu protestieren. Die Stimmung war erhitzt, und man merkte das die Leute wirklich wütend waren. Wütend auf die Urheberrechtsreform, und wütend auf die CDU dies sie in Deutschland vorangetrieben hatte.

Nie wieder CDU/CSU! Für ein Europa der Menschen, statt der Banken und Konzerne! Weg mit der Internetzensur und der Urheberrechtsreform!