Am Freitag streiken wir wieder gegen den Klimawandel und insbesondere gegen die …

Am Freitag streiken wir wieder gegen den Klimawandel und insbesondere gegen die Hauptverursacher: Konzerne wie Bayer/ Monsanto, RWE, BMW und weiteren Konsorten.
So sind diese Konzerne mitverantwortlich für den 1,6 Millionen Quadratkilometer (viermal so groß wie Deutschland) Great Pacific Garbage Patch, einem riesigen Müllteppich im Nordpazifik.
In den Niger strömen seit Jahren jährlich Millionen Tonnen Öl. Im Nigerdelta, der Ort, wo der Niger in den Atlantischen Ozean mündet, stirbt die Flora und Fauna infolgedessen komplett ab. Verantwortlich dafür sind Lecks in den Pipelines von Shell in Nigeria.

Um diese Verschmutzung der Umwelt aufzuhalten, reicht es natürlich nicht aus, einfach, sich nur individuell ökologischer zu verhalten. Stattdessen muss die Profitlogik durchbrochen werden.

Kommt deshalb diesen Freitag, den 24.05, um 11 Uhr zur Theresienwiese. Es ist höchste Zeit, den Kapitalismus zu entsorgen!
Wer über 18 ist, kann sehr gern auch als OrdnerIn helfen, da diese noch dringend gesucht werden. Dazu muss man sich einfach in dieses Onlineformular eintragen: https://forms.gle/iDWGoG79B76PJxrd9

Ein weiteres Beispiel wie Konzerne die Umwelt zerstören ist der Hambacher Forst. Passend dazu kommt ab morgen der Film „DIE ROTE LINIE – Widerstand im Hambaches Forst“ in die Kinos.
Mehr Infos zu dem Film sowie Kinos in denen er läuft, findet man unter: https://mindjazz-pictures.de/…/die-rote-linie-widerstand-i…/


Foto von Georg Kurz